Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Eheverträge von Ihrer Fachanwältin für Familienrecht aus Leipzig

Für viele Menschen ist der Bund der Ehe das Romantischste, was es gibt. Das Drumherum ist allerdings häufig sehr bürokratisch. Das gilt auch für das Thema Eheverträge! Obwohl es für Verliebte wahrlich leidenschaftslos erscheinen mag, ist es in manchen Fällen sinnvoll, vor der Hochzeit einen Ehevertrag aufsetzen zu lassen. Als erfahrene Fachanwältin für Familienrecht stehe ich Ihnen dabei zur Seite!

Was ist eigentlich ein Ehevertrag und ist er wirklich notwendig?

„Bis der Tod uns scheidet...“ trifft heute leider nicht mehr auf jede Ehe zu. Wenn eine Trennung oder gar Scheidung bevorsteht, dann wird die Aufteilung des Vermögens meist durch Zugewinnansprüche geregelt. Wenn Sie dies nicht möchten, dann sollten Sie sich unbedingt für einen Ehevertrag entscheiden. In diesem können Sie eine ganze Reihe an Vereinbarungen festlegen, die nicht nur das Vermögen, sondern beispielsweise auch Unterhalts- und Versorgungsansprüche regeln.

Sollte jedes Paar einen Ehevertrag aufsetzen? Jedes Ehepaar kann vor oder nach der Hochzeit einen Ehevertrag formulieren – muss dies jedoch nicht. Im Regelfall lohnt es sich aber nur dann, wenn beide Eheleute gleich viel verdienen und es keine gemeinsamen Kinder gibt oder bereits eine Ehe mit Kindern bestand. Auch für Selbstständige oder Ehepartner mit verschiedenen Nationalitäten kann ein Ehevertrag Vorteile haben.

Ich berate Sie persönlich und beantworte alle Fragen zum Thema Ehevertrag

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie einen Ehevertrag brauchen? Über die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit eines entsprechenden Vertrags informiere ich Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch! Auch die Vorbereitung und Erstellung des Schriftstückes übernehme ich gerne für Sie. Vereinbaren Sie gleich einen Termin in meiner Kanzlei in Leipzig – mit meiner Erfahrung und Expertise bin ich bei allen Fragen für Sie da!

Bitte Beachten Sie: Beide Ehepartner müssen dem Inhalt des Ehevertrages zustimmen und die Unterschrift muss immer durch einen Notar erfolgen!

 

Zum Seitenanfang